Das BMAS-Förderprogramm unternehmesWert:Mensch
Information | 26. Mai 2015

Berater, die im BMAS-Förderprogramm unternehmesWert:Mensch tätig sein wollen, müssen sich einem Autorisierungsverfahren unterziehen. Hierzu wird für ein Zeitfenster von sechs Wochen für alle interessierten Beraterinnen und Berater ein Online-Bewerbungsformular freigeschaltet. Die Registrierung endet am 12. Juni 2015.

Die Autorisierung gilt für alle neunen Berater und auch für diejenigen, die bereits in der vergangenen Förderperiode im Beraterpool tätig waren. Um zukünftig im Programm unternehmesWert:Mensch Beratungsdienstleistungen erbringen zu dürfen, müssen Beraterinnen und Berater verschiedene Nachweise erbringen. Hierzu zählen unter anderem mindestens eine abgeschlossene Fachberatung, Fachkompetenzen, Kundenreferenzen und Praxiserfahrung sowie eine Zusatzqualifikation zur Prozesskompetenz von mindestens 120 Stunden.

Die erbrachten Nachweise werden wie auch die Bewerbungsanträge von der Erstbratungsstelle geprüft, gegebenfalls wird die Programmkoordinierungsstelle des BMAS zusätzlich herangezogen. Eine detaillierte Ansicht zum Verfahren sowie zu den Anforderungen der Nachweise der Prozessberaterkompetenzen hat das BMAS in einer FAQ-Liste veröffentlicht. 

Auf Grundlage des Anforderungsprofils hat MIKOMI – Institut für Mittelstandskooperation Mittweida ein Zertifikat zur Zusatzqualifikation entwickelt. Der nächste Zertifikatskurs „KMU Prozessberater“ beginnt am 19. Juni 2015.