Interview mit Beate Appel
Information MBA | Master | 21. Juli 2015

Beate Appel ist Dozentin im MBA-Studienprogramm in der Fachvertiefungsrichtung Unternehmenskommunikation und Marketing. Im Kurz-Nachgefragt-Gespräch reflektiert die Marketingexpertin und Strategin die Bedeutung des Marketings für kleine und mittelständische Unternehmen und beschreibt, warum Kommunikation essentiell für den Unternehmenserfolg ist.

Vor welchen Problemstellungen stehen vor allem kleine und mittelständische Unternehmen im Bereich Unternehmenskommunikation und Marketing?
Kleine und mittelständische Unternehmen stehen heute insbesondere vor dem Marketingproblem, dass sie es durch die Globalisierung bzw. Internationalisierung mit einem Hyperwettbewerb zu tun haben und sich auf einem internationalen Markt durchsetzen müssen, auch wenn sie klein sind. Dadurch müssen sie für die Zukunft qualifizierte Menschen finden, die sie an sich binden und mit denen sie  langfristig Beziehungen aufbauen können, sowohl als Mitarbeiter als auch als Kunden.

Warum stellt Marketing für auch für KMU großes Potential dar?
Es ist überhaupt keine Frage, ob Marketing für KMU anwendbar ist oder nicht. Es geht überhaupt gar nicht ohne Marketing, denn Marketing ist Führung des Unternehmens am Markt und an den Bedürfnissen der heutigen und zukünftigen Kunden orientiert. Jedes Unternehmen sollte einen marketingstrategischen Ansatz haben, auch wenn es nur zwei Mitarbeiter hat. 

Was für Wege führen zum  Ziel?
Ich glaube es war Konfuzius, der gesagt hat: „Wer das Ziel nicht kennt, für den ist jeder Weg der richtige.“ Insofern ist den richtigen Weg auszuwählen die Strategie, um zum gewünschten Ziel zu kommen. Mein Ziel ist es, dass die Teilnehmer mit einem prallgefüllten Werkzeugkoffer das Seminar wieder verlassen mit Tools und Instrumenten drin, die ihnen helfen ihren Marketing-, Produktmanagement-, Vertriebsalltag im Unternehmen zu bewältigen.