Beschreibung

Nichts ist so beständig wie der Wandel, ja das wissen wir. Aber der Wert des "guten Rufes" hat sich über die Jahre nicht verändert. Glaubwürdigkeit und Vertrauen die Grundvoraussetzung für das gesellschaftliche Miteinander. Dies gilt auch für die Wirtschaft. Denn für Unternehmen ist Reputation ein entscheidender Erfolgsfaktor. Diese ist gleichermaßen für Handel und Warenwirtschaft und gerade auch für Recruiting und Personalmanagement bedeutend. Reputation beruht auf Wahrnehmung. Wie Unternehmen von der Außenwelt wahrgenommen werden kann mit den Begriff Arbeitgebermarke umschrieben werden. 

Da, wo Menschen und Unternehmen gemeinsam jeden Tag erleben, dort wo sie die gleichen Werte teilen und sich kulturell anpassen, finden Sie die wirklichen Markenbotschafter.

Für eine glaubhafte Arbeitgebermarke ist es in der Außen- und Innenwirkung entscheidend, dass der Inhalt der Marke, deren Kommunikation und die Produkte bzw. Dienstleitung bis hin zur Belegschaft des Unternehmens in sich ein stimmiges Gesamtes ergeben. Viele Unternehmen arbeiten seit vielen Jahren am Aufbau einer Arbeitgebermarke, nicht nur um neue Mitarbeiter zu akquirieren sondern auch bestehende Beschäftigte zu halten und an das Unternehmen zu binden. Oft fehlt diesem Employer Branding jedoch die Authentizität, das wirkliche "Leben" oder die dauerhafte Verankerung. Man geht eher oberflächlich und werblich konstruiert vor. Dies wirkt nicht nur unwirklich, sondern wirft Fragen auf und ist im schlimmsten Fall schädigend für das gesamte Unternehmen.

Seminardauer 09:00 bis 16:30 Uhr
Ort Eyl-Akademie Chemnitz
Buchung online, telefonisch unter 03727 581403, per Fax

Inhalte

  • Arbeitgebermarke: Begriff, Ausdruck und Konzept
  • Sichtbar machen: Unternehmenskultur kommunizieren
  • Die Rolle der MitarbeiterInnen: Markenbotschafter machen
  • Von der Idee zur Marke: Unternehmensbeispiel Werkzeug-Eylert GmbH & Co.KG
  • Koordination: Reputationsmanagement und Touchpointmanagement
  • Von nichts kommt nichts: Reputation kommt durch Kommunikation
  • Kommunikationsmittel: Soziale Netzwerke und Employer Branding
  • Praxis: erste Schritte - eigene Positionierung ableiten

Das nehmen Sie mit

  • Wissen über Markenkommunikation als Fundament der Arbeitgebermarke
  • Intensiver Praxisinput zur Entwicklung, Umsetzung und Kommunikation der eigenen Arbeitgebermarke
  • Einen geschärften Blick auf die Bedeutung und Rolle der MitarbeiterInnen im Hinblick auf die Arbeitgebermarke
  • Praxisnahe Einblicke in die Möglichkeiten des Storytellings und crossmediale Kommunikationsmittel zur Darstellung der Arbeitgebermarke nach innen und außen
  • Inspiration für Umsetzungsmöglichkeiten durch Betriebsführung, Fachdiskussion und Reflexion während des Workshops

In Kooperation mit:

Buchung und weitere Informationen
Arbeitgebermarke

Claudia Gränitz-Kleiber

Claudia Gränitz-Kleiber gehört seit 2015 als Expertin für Personalentwicklung, Weiterbildung und Qualifizierung zum Team von MIKOMI. Zuvor war sie rund neun Jahre als Personal- und Ausbildungsleiterin sowie Personalentwicklerin in einem mittelständischen Logistik-Unternehmen tätig. Ihre Expertise zur Entwicklung des Arbeitsmarktes, den Veränderungen des Fach- und Führungskräftebedarfs sowie dem Wandel von Angebot und Nachfrage im Ausbildungssektor bringt sie heute bei MIKOMI als Weiterbildungsberaterin und Trainerin ein. Sie berät unter anderem Unternehmen zu Bewerberauswahlverfahren (Assessmentcenter) im Führungskräftebereich sowie in der Durchführung von psychologischen Potenzialanalysen. Zudem ist Claudia Gränitz-Kleiber Dozentin für Seminare zum Thema Mitarbeitergewinnung.

Lutz Schäfer

Lutz Schäfer ist Geschäftsführer der YCBS GbR in Dresden und als Autor, Produzent und Entwickler für crossmediale Medienkonzepte tätig. Der studierte Medientechniker und Medienmanager TV-/Audio verfügt über langjährige Berufserfahrungen in der Umsetzung von Medienproduktionen im In- und Ausland für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk und für mittelständische Unternehmen.

Er ist Dozent für Bewegtbildproduktion und  Medienkonzeption für Unternehmen, Akademien und an Hochschuleinrichtungen. Lutz Schäfers fachspezifisches Dienstleistungsspektrum umfasst die Entwicklung und Umsetzung von zielgruppenspezifischen Kommunikationskonzepten (Print, Web, Foto und Video), gezielte öffentlichkeitswirksame Presse- und Medienarbeit (journalistische, doku­mentierende und werbende Beiträge), Entwicklung und Produktion von Videoformaten und -genres, Beratung bei der Entwicklung und Nutzung digitaler Medien sowie Medien­kompetenz­vermittlung und Medienlehre.