Qualifizierung für Team- und Organisationsentwicklung in Dresden
Zertifikat Berater prozessorientierte Organisationsentwicklung (Dresden Package)

Beschreibung
Zertifikat Berater prozessorientierte Organisationsentwicklung

Die Anforderungen an Unternehmen wandeln sich rasant. Oft müssen sie sich neu erfinden. Solche Erneuerungen brauchen ein Konzept, damit die Transformation in eine robuste Unternehmensorganisation gelingt.

Wollen Sie Transformationsprozesse im Unternehmen erfolgreich gestalten und sich persönlich weiterentwickeln?   

Das Zertifikat „Berater für prozessorientierte Organisationsentwicklung“ qualifiziert Fach- und Führungskräfte, die im eigenen Unternehmen notwendige Erneuerungen konzeptionell vordenken und kompetent vorantreiben. Dabei nutzen sie das Innovationspotenzial des Unternehmens. Prozessorientierte Beratung wird Teil ihres Transformation Managements. Es geht um eine Optimierung von innen heraus.

Erhöhen Sie Ihre Wirksamkeit und Ihre Marktchancen durch eine Qualifizierung zum Organisationsspezialisten.

Für diese Umsetzung brauchen Sie kompetente, reife Menschen im Unternehmen. Gemeint sind Fach- und Führungskräfte mit professioneller Beratungskompetenz für Erneuerungsprozesse – die Berater für prozessorientierte Organisationsentwicklung.

Zertifikatsabschluss

Nach erfolgreich abgelegter Prüfung erhalten Sie das Zertifikat "Berater prozessorientierte Organisationsentwicklung". Die gebührenpflichtige Prüfung ist optional, ohne Prüfung wird ein Teilnahmenachweis ausgestellt.

Zielgruppen
Zertifikat Berater für prozessorientierte Organisationsentwicklung

  • Fach- bzw. Führungskräfte mit Verantwortung für Veränderungsprozesse
  • Unternehmens- bzw. Organisationsberater für Veränderungsprozesse 

Inhalte

Erarbeiten Sie sich einen Fahrplan zur Gestaltung einer zukunftsfähigen, robusten Unternehmensorganisation.

Die Ausbildung zum „Berater für prozessorientierte Organisationsentwicklung“ als spezielles Qualifizierungsprogramm für Fach- und Führungskräfte aus kleinen und mittleren Unternehmen sowie aus Verwaltungen, natürlich auch für erfahrene Berater hat folgende Inhalte und Zielstellungen:

  • Aufbau einer systemisch-konstruktivistischen Haltung in der Beratung – eine wesentliche Kompetenz für Beratung heute
  • Konzeptionelle Sicherheit sowie individuelle Fähigkeiten für die Entwicklung von Arbeits-/Projektteams
  • Konzeptionelle Sicherheit sowie individuelle Fähigkeiten für die Entwicklung moderner Unternehmensorganisationen

Lernen Sie, wie Sie komplexe Herausforderungen in Veränderungsprozessen bewältigen und erarbeiten Sie Grundlagen und die Methodik zum Management von Veränderungen. Erweitern Sie Ihre Erfahrungen und lernen noch mehr über Team- und Organisationsentwicklung, Gruppendynamik, das Mitnehmen aller Akteure und über die Wirksamkeit der Unternehmenskultur. Nutzen Sie diese Erkenntnisse gewinnbringend für abteilungsübergreifende Arbeit in Ihrem Unternehmen oder für Ihre eigene Beratungstätigkeit.

Lernen und Erleben
Unser abwechslungsreiches Bildungsprogramm in Dresden

Wir laden Sie in die Landeshauptstadt Sachsens ein. Verbinden Sie die handlungs- und erfahrungsorientierte Methodik des Zertifikatslehrgangs mit dem barocken Flair der sächsischen Landeshauptstadt und begeben Sie sich auf eine Studienreise.

Wir bieten Ihnen vor Ort ein abwechslungsreiches Bildungsprogramm. Nach den Seminarteilen erleben Sie die Kulturmetropole Dresden. In kurzweiliger Form reflektieren Sie die Inhalte in diesem besonderen Kontext bei einer Dampferfahrt auf der Elbe und bei einem Stadtrundgang. Erleben Sie eine moderierte Supervision und den Wissenstransfer zwischen den Teilnehmern in inspirierender Umgebung beim Restaurantbesuch und den Aktivitäten.

Sie lernen und wohnen im Hilton Hotel Dresden, direkt im Zentrum an der Frauenkirche. Lassen Sie sich durch das Flair der Landeshauptstadt und die besondere Methodik einfangen und erreichen Sie eine neue Stufe der Beratungskompetenz.

Die Inspiration für die bis heute das Dresdner Stadtbild prägenden Baudenkmale holte sich Kurfürst August der Starke übrigens ebenfalls auf einer Bildungsreise. Diese führte ihn nach Italien und Frankreich. Sein Interesse für Kunst und Kultur lässt sich bis heute in der Stadt erleben. Überzeugen Sie sich selbst, Dresden wird zu Recht das Elbflorenz genannt.

Auf einen Blick

Das Zertifikat Berater für prozessorientierte Organisationsentwicklung richtet sich an engagierte Fach- und Führungskräfte aus kleinen, mittleren Unternehmen sowie aus Verwaltungen. Zielgruppe sind ebenfalls Berater und externe Dienstleister, die Erneuerungsprozesse in Unternehmen und Verwaltungen unterstützen. Das Zertifikat umfasst insgesamt fünf Präsenztage.

Zur Zertifikats-Ausbildung gehören folgende Themenkomplexe, die inhaltlich aufeinander aufbauen:

  • Grundlagen und Prinzipien der prozessorientierten Beratung, mit Reflexion und Supervision
  • Teamentwicklung, Gruppendynamik und zeitgemäße Führung, mit Reflexion und Supervision
  • Gestaltung zukunftsfähiger Organisationen, mit Reflexion und Supervision

Zwischen den einzelnen Etappen gibt es Online-Reflexionsphasen für erste Erfahrungen als Prozessberater. Es werden Skripte angeboten und auf wichtige Literatur hingewiesen.

Zudem können optionale Zusatzmodule ergänzt werden:

  • Prozessoptimierung: Optimierung von Geschäftsprozessen, Innovationsmanagement und Kundenmanagement
  • Changemanagement: methodisches Herangehen an Veränderungsprozesse, Case Studies, Changekommunikation

Weitere Informationen
Berater prozessorientierte Organisationsentwicklung

Ihr Weg zum Zertifikat

Aktuelle Starttermine für unsere Zertifikate erfahren Sie direkt bei unseren Weiterbildungsberatern. Unser Team nimmt Ihre Buchungswünsche entgegen. Wir beraten Sie gern.

Portraitfoto von Dipl.-Inf. Undine Schmalfuß Institutsleiterin an der Hochschule Mittweida, MIKOMI

Dipl.-Inf. Undine Schmalfuß

Institutsleiterin

+49 (0)3727 58-1124
undine.schmalfuss@hs-mittweida.de

Dipl.-Kffr. Claudia Gränitz-Kleiber

Leiterin Bildungsberatung und Personalentwicklung

+49 (0)3727 58-1549
claudia.graenitz-kleiber@hs-mittweida.de

M. Andreas Polster

M. Andreas Polster ist seit 25 Jahren erfolgreicher Trainer, Coach und Berater. Als Geschäftsführer des iapo - Institut für innovative Arbeitsgestaltung, Praxisberatung und Organisationsentwicklung hat er sich spezialisiert auf die Professionalisierung unternehmensinterner Kompetenzen für Veränderungs-/Verbesserungsprozesse. Seine Stärken liegen in der Beratung von Unternehmensorganisationen bezogen auf die Erhöhung von Produktivität und Qualität im Wertschöpfungsprozess.

Modulinhalte
Zertifikat Berater prozessorientierte Organisationsentwicklung

Im Modul Grundlagen und Prinzipien der Prozessberatung erfolgt die notwendige Verständigung über systemisch-konstruktivistische Grundlagen. Das ist wichtig für zeitgemäßes Beratungsverhalten. Erst dadurch wird die Wirksamkeit der nachfolgenden Konzepte und Methoden zur Erneuerung/Entwicklung von Teams und Unternehmensorganisationen richtig verstehbar.

Im Modul Teamentwicklung und Gruppendynamik geht es speziell um die Entwicklung leistungsfähiger, kreativer Arbeits- und Projektteams. Für Top-Leistungen ist kollektive Intelligenz wichtig. Das setzt u. a. die Fähigkeit zur produktiven Auseinandersetzung voraus. So etwas muss sich in Teams oft erst entwickeln und dann auf hohem Niveau gehalten werden. Bei Bedarf wird die Entwicklung von (Geschäfts-)Führungsteams gesondert betrachtet.

Im Modul Gestaltung zukunftsfähiger Organisationen werden Konzepte zur Erneuerung der Unternehmensorganisation als Ganzes durchgearbeitet. Wirkliche Erneuerung beginnt, wenn die Zusammenarbeit und Wirksamkeit des „ganzen Systems“ genau betrachtet wird. Spätestens dann, wenn gute Mitarbeiter das Unternehmen verlassen, sollte die Unternehmensorganisation auf den Prüfstand. Das findet jedoch selten statt, weil dafür keine konzeptionelle Klarheit verfügbar ist. Es fehlt an zeitgemäßer Prozessberatungskompetenz in Unternehmen.