Konzepte, Best Practice, Vorträge und Werkstätten

Ein Wirtschaftsdialog von Wirtschaft in Sachsen, HTW Hochschule für Technik und Wirtschaft sowie MIKOMI | Hochschule Mittweida. 

Lassen Sie sich ungewöhnlich und unterhaltsam auf den neuesten Stand bringen - mit zwei spannenden Praxisvorträgen und zehn kurzen Werkstattbeiträgen, an ungewöhnlichen Orten im Haus der Presse in Dresden.

Welche Werkstätten Sie besuchen, können Sie sich selbst zusammenstellen und dazwischen hin- und herwandeln. Die Inhalte zu den Werkstätten und den Touren finden Sie in den Beschreibungen auf dieser Seite.

Termin


06. April 2017
16.00 - 20.00 Uhr

Haus der Presse
Ostra-Allee 20
01067 Dresden


Keynote-Speaker

Julian Vonarb (jvo – consulting & financial advisory group)

Diversity Management - Vielfalt zahlt sich aus

Julian Vonarb (jvo – consulting & financial advisory group) navigiert seine Kunden unabhängig und individuell durch die Finanzwelt. Sehr gefragt. Gern gehört. Julian Vonarb doziert unter anderem zum Thema Diversity Management und berichtet von aktuellen Pilotprojekten.

Dr. Olaf Löbl (CHANCE-MALL)

Ab ins Ausland - unternehmerischer Erfolg durch Internationalisierung

Dr. Olaf Löbl (CHANCE-MALL) überlässt bei der Strategie- und Außenwirtschaftsberatung nichts dem Zufall. Er und sein Team bereiten Unternehmen auf die Erfordernisse im Auslandsgeschäft vor. Dabei handelt es sich um branchenspezifische oder technisch orientierte Strategieprojekte innerhalb des europäischen Wirtschaftsraumes oder um die Einführung von Produkten in interessante Märkte mit nichteuropäischen Kulturen.

Wissenswerkstätten

Wählen Sie bei Ihrer Anmeldung Ihre Wunschtour und sichern Sie sich die Teilnahme an Ihren speziellen Wissenswerkstätten. Wir bestätigen Ihnen Ihre Auswahl in Ihrer Anmeldebestätigung. Natürlich sind die Plätze für jede Tour limitiert, deshalb nicht warten – einfach starten.

Sie möchten sich heute noch nicht entscheiden oder wollen sich überraschen lassen? Dann wählen wir eine Tour für Sie aus und laden Sie zu Ihrem individuellen Erlebnisabend ein.

So vielseitig und international wie im Film und Fernsehen… Wir laden Sie ein, das DDV TV Studio zu besuchen. Hier wird es „bunt“:

Diversity Management toleriert nicht nur die individuelle Verschiedenheit der Mitarbeiter, sondern hebt diese im Sinne einer positiven Wertschätzung besonders hervor und versucht, sie für den Unternehmenserfolg nutzbar zu machen.

Nach dem einleitenden Vortrag stellt Ihnen Julian Vonarb vor, wie die Umsetzung in der Praxis aussehen kann. Stellen Sie ihm Fragen zum Pilotprojekt in Thüringen und finden Sie für sich und Ihr Unternehmen Ansatzpunkte zur Umsetzung.

„Enten legen Eier in Stille. Hühner gackern dabei wie verrückt. Was ist die Folge? Alle Welt isst Hühnereier.“ (Henry Ford)

Diplom-Medienwissenschaftlerin Beate Appel zeigt Ihnen, wie Sie richtig „gackern“ und dabei auch international verstanden werden. Hören Sie die aktuellen 10 Marketingtrends und diskutieren Sie über den Einsatz in Ihrem Unternehmen.

What‘s hot, what‘s new? Erkunden Sie das Herzstück des Hauses der Presse, den Newsroom. Hier werden Schlagzeilen gemacht, hier wird recherchiert und dokumentiert, hier entsteht das, was die Region liest und bewegt. Heinrich Löbbers, Vertreter der Chefredaktion und Kurator, gibt Einblicke in die Arbeit der Print- und Online-Redakteure und informiert über die Themenwahl.

Die Wirtschaft befindet sich derzeit in einem tiefgreifenden Wandel. Nach Fließband und Automatisierung, ist nun die digitale Transformation der Weg zum wirtschaftlichen Erfolg. Digitale Prozesse und Geschäftsmodelle haben direkte Auswirkungen auf die Internationalisierung in Unternehmen.

Prof. Dr. Dirk Reichelt und Prof. Dr. Ralph Sonntag von der HTW Dresden zeigen, wie Digitalisierung bei Ihnen gelingen kann. Diskutieren Sie aktiv mit, wie Digitalisierung im internationalen Kontext konkret aussieht und welche Herausforderungen bevorstehen.

Platz genommen und eingetaucht: Visitenkartenübergabe, Small Talk, Distanzzonen, die Frage nach dem Familienwohlergehen, Zeigen und Zählen, Weihnachtskarten versenden, …

Die Liste der Dinge, bei denen Ihnen im Ausland ein Fauxpas passieren kann ist endlos. Dr. Olaf Löbl bringt Licht ins interkulturelle Dunkel. Hören Sie seine Geschichten und gehen Sie mit ihm auf eine virtuelle Weltreise. Bringen Sie gern auch ein individuelles Thema mit, das Sie in der Gruppe diskutieren möchten.

Machen Sie den ersten Schritt und schauen Sie sich Fachkräfte aus anderen Ländern an.

Sie suchen in einer Ihnen vorliegenden Bewerbung vergeblich nach Alter/Geburtsdatum, Geschlecht, Charaktereigenschaften oder Referenzen und Arbeitszeugnissen? In einer anderen Bewerbung finden Sie ein Attest über die berufliche Tauglichkeit im Büro und die Ergebnisse eines psychologischen Tests? Andere Länder, andere Bewerbungsmodalitäten.

HR- Beraterin und Personal Coach Claudia Gränitz-Kleiber, zeigt Ihnen wie Sie die schriftlichen Unterlagen internationaler Bewerber einschätzen müssen. Außerdem hören Sie, wie Ihnen die Psychologie bei der Personalauswahl helfen kann.

„Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen.“ (chinesisches Sprichwort)

Setzen Sie das Fundament für Ihre Windmühle mit Undine Schmalfuß, Institutsleiterin von MIKOMI. Sie zeigt auf, wie Sie Veränderungsprozesse planen, gestalten und erfolgreich umsetzen – mit Ihrem Team. Müssen Sie sich an veränderte Bedingungen und neue Märkte anpassen oder erste Schritte ins Ausland gehen? Wir freuen uns auf den Erfahrungsaustausch mit Ihnen.

Der Start der Vermarktung in einem neuen Markt ist eine große Herausforderung: Welche Vermarktungskanäle nutze ich? Wie unterscheidet sich die Vermarktungslandschaft von der hiesigen? Wie verhält sich meine Zielgruppe im neuen Markt?

Die Beantwortung dieser Fragen sehen wir mehr als einen Prozess denn als das Resultat einer einmaligen Analyse. Jedoch ist es notwendig, einem Markteintrittsfahrplan zu folgen, der es ermöglicht kontinuierlich Vermarktungswissen aufzubauen und der gleichzeitig Ergebnisse - also Neukunden - liefert. Saxoprint  (oder Herr Strehlow) stellt Ihnen seinen Markteintrittsfahrplan vor: der Fokus liegt auf skalierbaren Vermarktungsaktivitäten und berücksichtigt sowohl Online- als auch Offline Kanäle. 

Das Thema Internationalisierung betrifft selbst regionale Postdienstleister, von denen man das auf den ersten Blick nicht erwarten würde. Alexander Hesse, Marketingleiter MEDIA Logistik | PostModern, gibt einen Einblick in das tägliche Postgeschäft und erklärt unter anderem was Videocodierung in Vietnam mit der Zustellung von Post in Dresden, Kamenz, Bautzen und Görlitz zu tun hat.

PostModern sorgt dafür, dass jeden Tag über 360.000 Briefsendungen in den richtigen Briefkästen landen. Dabei profitieren nicht nur die Privatkunden von den günstigen Preisen und den über 1.200 roten Briefkästen, auch Firmenkunden schätzen die Qualität und Zuverlässigkeit von A wie Abholung bis Z wie Zustellung.

„Weltoffenheit und Internationalität sind unverzichtbar für wirtschaftlichen Erfolg. Etwa ein Drittel der Wirtschaftsleistung erbringt der Freistaat Sachsen im Export. Besonders für kleine und mittlere Unternehmen ist der Export ein Wachstumsfaktor“, so Sachsens Wirtschaftsminister Martin Dulig.

Julius Schellmann, Projektleiter Internationalisierungsoffensive von der Wirtschaftsförderung in Sachsen, spricht mit Ihnen über die Chancen, die der Export Ihrem Unternehmen bietet. Außerdem erfahren Sie mehr über die unterstützenden Angebote für sächsische Unternehmen auf dem Weg in ausländische Absatzmärkte.

Genießen Sie Dresden aus der 12. Etage im Haus der Presse. Ein Stadtführer erklärt Ihnen Interessantes zu Sehenswürdigkeiten, Dresdens Geschichte und vermittelt Ihnen beeindruckende Ein- und Ausblicke.

Anmeldung

Veranstaltungs-Anmeldung

Anmeldung
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
captcha