Arbeitsrecht: Betriebliches Eingliederungsmanagement und wie weiter?
Aktuelle Rechtssprechung unter Bezugnahme des BAG und EuGH

Beschreibung

Das BEM führte in der Vergangenheit in der forensischen Praxis eher ein Schattendasein. In den letzten Jahren haben sich jedoch die Instanzgerichte und das BAG mehrfach im Rahmen von Bestandsschutzstreitigkeiten damit auseinander gesetzt, wie sich dessen Durchführung/Unterlassen oder mangelhafte Durchführung in Kündigungssachverhalten auswirkt. Ein Schwerpunkt des Seminars liegt daher auf den Auswirkungen im Kündigungsrechtsstreit. Hier werden die relevanten Entscheidungen besprochen, taktische Überlegungen diskutiert sowie Beratungsansätze dargestellt.

Arbeitnehmervertretungen, wie Betriebsrat und Personalrat sowie die Schwerbehindertenvertretung, haben das Thema schon länger für sich entdeckt. Hier müssen Betriebsvereinbarungen/Dienstvereinbarungen erstellt und verhandelt werden. Es werden Beratungsansätze aus Sicht des Arbeitgebers sowie aus Sicht der Arbeitnehmervertretungen erörtert und die Rechtsprechung auch in kollektivarbeitsrechtlicher Hinsicht dargestellt und diskutiert.

Anerkennung §15 FAO: FA Arbeitsrecht

Überblick

Zielgruppe: Fachanwälte, Anwälte, Juristische Mitarbeiter
Ihr Nutzen: Erfahrungen von Praktikern für Praktiker, Lösungsorientierte Vorträge für Ihren Berateralltag
Dauer: 5 Stunden, zzgl. 1 Stunde Pause

Inhalte

  • Ziele des Betrieblichen Eingliederungsmanagements (BEM)
  • Kündigungsprävention; Arbeitsplatzerhaltung Arbeitsschutzmaßnahmen, Belastungsabbau, 
Betriebliche Gesundheitsförderung, Rehabilitation, betriebliche Bildung
  • Interne und externe Partner des BEM 
Personalabteilung, Führungskräfte Personalräte, Schwerbehindertenvertretung, Betriebsarzt, Fachkraft für Arbeitssicherheit, Staatliche Stellen, Sozialversicherungsträger
  • Verankerung des BEM im Betrieb, Dienststelle, 
Organisation und in der Personalabteilung - 
Nutzung vorhandener Ressourcen
  • Betriebs-/Dienst- und Integrationsvereinbarungen: Gesundheitszirkel, 
Sicherung des Datenschutzes
  • Ablauf des BEM: 
Initiierung - Vorbereitungsphase - Planungsphase - Umsetzungsphase - 
Integration - Bewertung des Prozesses
  • Sozialleistungen am Arbeitsplatz nach SGB - 
Vertreter des Integrationsamtes bzw. der Integrationsfachdienste; sachverständige Vertreter der gemeinsamen Servicestellen; Förderungen für Arbeitgeber
  • Fürsorgepflicht des Arbeitgebers
  • personenbedingte Kündigung
  • Aktuelle Rechtsprechung der Arbeitsgerichte
  • Beteiligungsrechte der Arbeitnehmervertretung 
Personalrat; Schwerbehindertenvertretung

Buchung und weitere Informationen
Betriebliches Eingliederungsmanagement

Dr. Alexander Zorn

Dr. Alexander Zorn ist Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht. Er begann seine berufliche Laufbahn in einer international tätigen Wirtschaftskanzlei. Als Fachanwalt für Arbeitsrecht ist Herr Dr. Zorn für Arbeitgeber und Arbeitnehmer sowie Gremien (z.B. Betriebsräte, Personalräte) in allen Fragen des individuellen und kollektiven Arbeitsrechts tätig. Zudem betreut er Mandanten im Wettbewerbsrecht und Markenrecht.